04.04.2017

Neuer Standard für die IT-Prüfung

Neuer Standard für die IT-Prüfung

© Andrey Popov / fotolia.com

Für IT-Prüfungen außerhalb der Abschlussprüfung wurde in der Praxis bisher überwiegend IDW PS 330 in Kombination mit IDW RS FAIT 1 in analoger Anwendung herangezogen, da kein eigener IDW Prüfungsstandard für diese Zwecke bestand. Der IDW EPS 860 soll diese Lücke schließen.

Unternehmen führen häufig Veränderungen an den von ihnen eingesetzten IT-Systemen durch. Aufgrund der stetig steigenden Anforderungen an die Einhaltung der Ordnungsmäßigkeit, Sicherheit sowie Compliance der IT-Systeme ergibt sich hieraus der Bedarf, diese Veränderungen außerhalb der Abschlussprüfung durch einen Wirtschaftsprüfer prüfen zu lassen. Hier soll der IDW EPS 860 helfen.

Breiter Anwendungsbereich bei Prüfung von IT-Systemen

Der IDW EPS 860 steht im Einklang mit dem International Standard on Assurance Engagements (ISAE) 3000 (Revised) „Assurance Engagements Other than Audits or Reviews of Historical Financial Information“ und ermöglicht hinsichtlich der Beurteilungskriterien einen breiten Anwendungsbereich. Es ist beabsichtigt, IDW Prüfungshinweise und ggf. weitere IDW Verlautbarungen zu entwickeln, die die Anwendung der Grundsätze des IDW EPS 860 in Bezug auf die Prüfung einzelner IT-gestützter Prozesse und Verfahren konkretisieren.

Weiterführende Information

Änderungs- oder Ergänzungsvorschläge werden an die Geschäftsstelle des IDW bis zum 30.09.2017 erbeten. Der Entwurf eines IDW Prüfungsstandards: IT-Prüfung außerhalb der Abschlussprüfung (IDW EPS 860) wird in der IDW Life Heft 6/2017 veröffentlicht werden. Eine Downloaddatei finden Sie hier.

(IDW vom 29.03.2017/ Viola C. Didier)


Weitere Meldungen


Michael Fuhlrott
Michael Fuhlrott


05.12.2022

Arbeitszeit ist tatsächlich zu erfassen – bloßes Bereitstellen eines Systems reicht nicht

Die Gründe zur vielbeachteten „Zeiterfassungsentscheidung“ des Bundesarbeitsgerichts aus September 2022 liegen vor. Das höchste deutsche Arbeitsgericht verpflichtet Unternehmen zur tatsächlichen Erfassung der Arbeitszeit. Vorgaben, mittels welchen Systems dies zu erfolgen hat, enthält die Entscheidung aber nicht.

Arbeitszeit ist tatsächlich zu erfassen – bloßes Bereitstellen eines Systems reicht nicht
Der Betrieb

Haben wir Ihr Interesse für DER BETRIEB geweckt?

Sichern Sie sich das DER BETRIEB Gratis Paket: 4 Hefte + Datenbank + App