27.01.2017

Betriebswirtschaft, Meldung

IESBA: Drei Exposure Drafts veröffentlicht

Beitrag mit Bild

In der Vergangenheit wurde der IESBA Code of Ethics wiederholt als zu umfangreich und wenig nutzerfreundlich kritisiert, deshalb hat das IESBA den Exposure Draft Improving the Structure of the Code of Ethics for Professional Accountants gestartet.

Das International Ethics Standards Board for Accountants (IESBA) hat die zweite Phase der Restrukturierung des IESBA Code of Ethics (Code) durch die Veröffentlichung von drei Exposure Drafts (EDs) eingeleitet.

1. Restrukturierung Code (Phase 2)

Zur Restrukturierung des Code war bereits im Dezember 2015 ein ED (Phase 1) verabschiedet worden. Der nun vorliegende ED kann bis zum 25. Mai 2017 kommentiert werden. Er erstreckt sich auf folgende vom seinerzeitigen ED nicht erfassten Bereiche:

  • Teilbereiche des Teils C des Code (Angehörige der rechnungslegungsbezogenen Berufe, Professional Accountants in Business, Phase 1)
  • Verhalten bei (vermuteten) Gesetzesverstößen (NOCLAR – Responding to Non-Compliance with Laws and Regulations)
  • Langjährige Beziehungen zum Abschlussprüfungsmandanten (Long Association)
  • Berichte mit einer Nutzungs- und Verteilungsbeschränkung (Restricted Use Reports)
  • Unabhängigkeit – sonstige Prüfungsaufträge (Independence – Other Assurance Engagements).

2. Schutzmaßnahmen (Safeguards, Phase 2)

Auch zu den Schutzmaßnahmen des Code gab es im Dezember 2015 bereits einen ED (Phase 1). Der jetzige ED bezieht sich auf die vom seinerzeitigen ED nicht erfassten Nichtprüfungsleistungen (Non-Assurance Services) und kann bis zum 25. April 2017 kommentiert werden.

3. Teil C des Code

Der ED zum Teil C des Code betrifft die Frage nach der Anwendbarkeit des Teils C auf alle Berufsangehörigen. Bislang war dieser Teil nur für die Angehörigen der rechnungslegungsbezogenen Berufe (Professional Accountants in Business) von prioritärer Bedeutung. Der ED kann bis zum 25. April 2017 kommentiert werden.

Die EDs können auf der Internetseite der IFAC heruntergeladen werden.

(WPK vom 27.01.2017 / Viola C. Didier)


Weitere Meldungen


Meldung

©Alexander Limbach/fotolia.com


19.07.2024

Mehrheit der Mitarbeitenden befürchtet Stellenabbau wegen KI

Auf die Frage, ob der Einsatz von KI zum Verlust von Arbeitsplätzen führen wird, antwortet die Mehrheit der Befragten (59 %) in Deutschland mit einem „Ja“.

weiterlesen
Mehrheit der Mitarbeitenden befürchtet Stellenabbau wegen KI

Meldung

©peshkova/123rf.com


19.07.2024

Mehr Unternehmen nutzen Künstliche Intelligenz

In nahezu allen Branchen hat der Anzahl der Unternehmen zugenommen, die KI in ihren Unternehmensprozessen einsetzen.

weiterlesen
Mehr Unternehmen nutzen Künstliche Intelligenz

Meldung

©momius/fotolia.com


18.07.2024

E-Rechnung: DStV kritisiert BMF-Entwurf

Das BMF will die Digitalisierung des Geschäftsverkehrs vorantreiben. Dennoch enthält das Entwurfsschreiben zur E-Rechnung Aussagen, die zu Unsicherheiten führen.

weiterlesen
E-Rechnung: DStV kritisiert BMF-Entwurf

Haben wir Ihr Interesse für DER BETRIEB geweckt?

Sichern Sie sich das DER BETRIEB Gratis Paket: 4 Hefte + Datenbank