• Home
  • /
  • Meldungen
  • /
  • FACHFRAGEN Podcast: Reform der Corporate Governance nach dem Finanzmarktintegritätsstärkungsgesetz (FISG)

06.08.2021

FACHFRAGEN Podcast: Reform der Corporate Governance nach dem Finanzmarktintegritätsstärkungsgesetz (FISG)

Willkommen beim Experten-Talk der Handelsblatt Fachmedien! In der 62. Folge FACHFRAGEN geht es um die Reform der Corporate Governance nach dem FISG. Wie sind die Auswirkungen des FISG auf das Enforcement?

Als Reaktion auf den Skandal um den ehemaligen DAX30-Konzern Wirecard hatte der Gesetzgeber vor einigen Wochen das Gesetz zur Stärkung der Finanzmarktintegrität verabschiedet. Das FISG führt zu einer wesentlichen Veränderung der bestehenden Corporate Governance-Regulierungen und enthält gegenüber dem Regierungsentwurf auch einige wesentliche Anpassungen. In dieser Folge wollen wir zu den Auswirkungen des FISG auf das Enforcement, die Abschlussprüfung sowie die Tätigkeit von Vorständen und Aufsichtsräten sprechen. Hierbei liegt der Fokus bei Unternehmen des öffentlichen Interesses.

 

 

» Zur Folge

 

+++ Mehr Thema finden Sie in unseren Zeitschriften DER KONZERN und DER BETRIEB.

 

Über FACHFRAGEN
In unserem Podcast stellen wir ausgewiesenen Experten je fünf Fragen zu aktuellen Brennpunkt-Themen aus Wirtschaft, Recht und Management. Wo brennt es und was muss man dazu wissen? Antworten und Handlungsvorschläge einfach, schnell und kurz. Jede Woche erscheint eine neue Folge; jeweils am Freitagmorgen. Durch die Fragen und Themen führen Sie Kerstin Pferdmenges und Andreas Weber. Einfach mal reinhören und informieren lassen.


FACHFRAGEN Podcast

Weitere Meldungen


Umsatzsteuer
© PhotographyByMK/fotolia.com


06.10.2022

Zur Steuerbegünstigung gem. § 12 Abs. 2 Nr. 8a UstG

Auch reine Subunternehmerleistungen können in den Genuss der Steuerbegünstigung nach § 12 Abs. 2 Nr. 8a UStG kommen, entschied das FG Schleswig-Holstein.

Zur Steuerbegünstigung gem. § 12 Abs. 2 Nr. 8a UstG
Impfen, Impfung, Arbeitsschutz, Gesundheit, Medizin
©guerrieroale/fotolia.com


05.10.2022

Impfpassfälschung als Kündigungsgrund

Das Landesarbeitsgericht Düsseldorf hat deutlich gemacht, dass eine Impfpassfälschung die außerordentliche Kündigung rechtfertigen kann.

Impfpassfälschung als Kündigungsgrund
Der Betrieb

Haben wir Ihr Interesse für DER BETRIEB geweckt?

Sichern Sie sich das DER BETRIEB Gratis Paket: 4 Hefte + Datenbank + App