• Home
  • /
  • Meldungen
  • /
  • DRSC als Beobachter des Sustainable Finance Beirats

02.06.2022

DRSC als Beobachter des Sustainable Finance Beirats

Das DRSC wurde zum ständigen Beobachter des Sustainable Finance Beirats der Bundesregierung in der 20. Legislaturperiode benannt. Der Sustainable Finance-Beirat berät die Bundesregierung bei der Ausarbeitung und Umsetzung ihrer Sustainable Finance-Strategie.

Abkommen mit USA zum „Austausch länderbezogener Berichte“ soll ratifiziert werden

©pixbox77/fotolia.com

Der Beirat soll die Bundesregierung bei der Umsetzung und Weiterentwicklung ihrer Sustainable Finance Strategie mit nationaler, europäischer und internationaler Reichweite unterstützen. Die Mitglieder sind Praktiker aus Finanz- und Realwirtschaft, Zivilgesellschaft und Wissenschaft. Die Arbeiten des Beirates förderte das DRSC in der vorangegangenen Legislaturperiode in Form von Stellungnahmen und weiteren Fach- und Diskussionsbeiträgen insbesondere im Hinblick auf seine Expertise in der Nachhaltigkeitsberichterstattung.

Anerkennung für das DRSC

Georg Lanfermann, Präsident des DRSC, äußerte sich zur Benennung wie folgt: „Die Einbeziehung des DRSC in den Sustainable Finance Beirat ist für uns willkommene Anerkennung unserer Facharbeit zur Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsberichterstattung und Förderung einer nachhaltigen Wirtschaft. Ich freue mich auf die engere Zusammenarbeit mit dem Beirat.“

Die Sustainable Finance-Strategie soll den Finanzsektor darin unterstützen, die für die Erreichung der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen und der Ziele des Pariser Klimaabkommens notwendigen realwirtschaftlichen Aktivitäten zu finanzieren. Sustainable Finance leistet einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands.

Die konstitutive Sitzung des Beirats findet am 10.06.2022 im Bundesministerium der Finanzen in Berlin statt. Zugang zu einer Übersicht aller Mitglieder und ständigen Beobachter des Beirates der 20. Legislaturperiode finden Sie hier.


DRSC vom 01.06.2022/ Viola C. Didier, RES JURA Redaktionsbüro

Weitere Meldungen


Der Betrieb


06.02.2023

JStG 2022: Steuererleichterungen für Fotovoltaikanlagen beschlossen!

Nun schon rückwirkend zum 01. Januar 2022 und nicht wie geplant erst zum 01. Januar 2023, tritt die vorgesehene Steuerbefreiung von der Einkommensteuer in Kraft. Zudem unterfallen dieser Steuerbefreiung nun auch Fotovoltaikanlagen auf Gebäuden, die nicht überwiegend zu Wohnzwecken genutzt werden, also auch gewerblich genutzten oder sonstigen Gebäuden.

JStG 2022: Steuererleichterungen für Fotovoltaikanlagen beschlossen!
Der Betrieb

Haben wir Ihr Interesse für DER BETRIEB geweckt?

Sichern Sie sich das DER BETRIEB Gratis Paket: 4 Hefte + Datenbank + App