• Home
  • /
  • Meldungen
  • /
  • DER BETRIEB Spezial: Bewältigung der Corona-Krise – Ausgabe 6

12.05.2020

DER BETRIEB Spezial: Bewältigung der Corona-Krise – Ausgabe 6

DER BETRIEB Spezial: Bewältigung der Corona-Krise – Ausgabe 6

Der Betrieb

Um ihren Arbeitgeber zu entlasten aber auch um Solidarität mit ihren sich in Kurzarbeit befindlichen Kollegen zu zeigen sind Arbeitnehmer in Krisenzeiten häufig bereit, auf Teile ihres Gehalts oder Urlaubsansprüche zu verzichten. Was auf den ersten Blick nach einer einfach durchzuführenden Maßnahme klingt, birgt aber Tücken im Detail, die ein Arbeitgeber bei der Durchführung einer solchen Maßnahme unbedingt im Blick haben sollte.

In der sechsten Ausgabe unseres Spezials werden die folgenden Themen behandelt:

  • Liquiditätsreserven und Erbschaftsteuer: In der aktellen Corona-Krise gewinnen Liquiditätsreserven für die Unternehmen eine existenzielle Bedeutung. Doch gerade Unternehmen, die sich durch Schaffung einer Liquiditätsreserve auf solche „Black-Swan-Events“ wie die Corona-Krise vorbereiten, werden durch die erbschaftsteuerliche Definition von Verwaltungsvermögen besonders getroffen. Es ist an der Zeit die erbschaftsteuerlichen Bestimmungen um eine steuerlich unschädliche Liquiditätsreserve zu erweitern.
  • Kurzarbeit und betriebliche Altersversorgung: Im Regelfall hat die Vereinbarung von Kurzarbeit keinen Einfluss auf die vom Arbeitgeber versprochene betriebliche Altersversorgung. Es können sich aber Auswirkungen auf die Höhe der Ansprüche ergeben, insb. bei Entgeltumwandlungen. Worauf ist bei solchen Konstellationen zu achten und welcher Handlungsbedarf besteht für Unternehmen und Arbeitnehmer?
  • Freiwilliger Verzicht auf Gehalts- und Urlaubsansprüche: In außergewöhnlichen Krisenzeiten sind Arbeitnehmer in vielen Fällen bereit freiwillig auf Teile ihres Gehalts oder Urlaubsansprüche zu verzichten. Was ist bei solchen Überlegungen zu beachten und wo liegen mögliche Stolpersteine?

» Hier können Abonnenten die aktuelle Ausgabe von „DER BETRIEB-Spezial: Bewältigung der Corona-Krise“ digital abrufen.


Weitere Meldungen


Handel, Hafen, Export, Cargo, Import
© johas/fotolia.com


05.12.2022

Tonnagesteuer vor dem BVerfG

Das FG Hamburg ist davon überzeugt, dass die Rückwirkung der sog. Tonnagesteuer gegen Art. 20. Abs. 3 GG verstößt und deshalb verfassungswidrig ist.

Tonnagesteuer vor dem BVerfG
Michael Fuhlrott
Michael Fuhlrott


05.12.2022

Arbeitszeit ist tatsächlich zu erfassen – bloßes Bereitstellen eines Systems reicht nicht

Die Gründe zur vielbeachteten „Zeiterfassungsentscheidung“ des Bundesarbeitsgerichts aus September 2022 liegen vor. Das höchste deutsche Arbeitsgericht verpflichtet Unternehmen zur tatsächlichen Erfassung der Arbeitszeit. Vorgaben, mittels welchen Systems dies zu erfolgen hat, enthält die Entscheidung aber nicht.

Arbeitszeit ist tatsächlich zu erfassen – bloßes Bereitstellen eines Systems reicht nicht
Der Betrieb

Haben wir Ihr Interesse für DER BETRIEB geweckt?

Sichern Sie sich das DER BETRIEB Gratis Paket: 4 Hefte + Datenbank + App