• Home
  • /
  • Meldungen
  • /
  • DER BETRIEB Spezial: Bewältigung der Corona-Krise – Ausgabe 18

06.08.2020

DER BETRIEB Spezial: Bewältigung der Corona-Krise – Ausgabe 18

DER BETRIEB Spezial: Bewältigung der Corona-Krise – Ausgabe 18

Der Betrieb

„COVID-19 – Was nun?“ lautet die Kernfrage, der sich Unternehmer in den letzten Monaten stellen mussten, da kaum eine Branche von den Auswirkungen, die das Virus mit sich brachte, verschont geblieben ist.

Auch wenn sie derzeit alle Hände voll zu tun haben – Unternehmen sollten sich in der Krise auf die Zeit danach vorbereiten, um gestärkt aus diesem Umfeld hervorzugehen.

In der 18. Ausgabe unseres Spezials werden die folgenden Themen behandelt:

  • COVID-19-Quick-Test für Unternehmen: Zur Post-Covid-19-Zukunftsfähigkeit von Unternehmen
  • Krisenfestes Urlaubsrecht: Ein Überblick zum Umgang mit Urlaubsansprüchen, zu den Wechselwirkungen zwischen Urlaub und Kurzarbeit und zur Unterrichtungspflicht über den Verfall von Urlaubsansprüchen
  • Fortbildung während und nach Corona-Pandemie: Aufgrund der derzeit herrschenden Kontaktbeschränkungen sind Präsenzveranstaltungen nur begrenzt möglich. Der Beitrag beleuchtet die daraus erwachsenden Herausforderungen und Chancen für das Fortbildungswesen, wobei ein besonderes Augenmerk auf der Rolle der fortschreitenden Digitalisierung liegt.

» Hier können Abonnentend die aktuelle Ausgabe von „DER BETRIEB-Spezial: Bewältigung der Corona-Krise“ digital abrufen.


Weitere Meldungen


Handel, Hafen, Export, Cargo, Import
© johas/fotolia.com


05.12.2022

Tonnagesteuer vor dem BVerfG

Das FG Hamburg ist davon überzeugt, dass die Rückwirkung der sog. Tonnagesteuer gegen Art. 20. Abs. 3 GG verstößt und deshalb verfassungswidrig ist.

Tonnagesteuer vor dem BVerfG
Michael Fuhlrott
Michael Fuhlrott


05.12.2022

Arbeitszeit ist tatsächlich zu erfassen – bloßes Bereitstellen eines Systems reicht nicht

Die Gründe zur vielbeachteten „Zeiterfassungsentscheidung“ des Bundesarbeitsgerichts aus September 2022 liegen vor. Das höchste deutsche Arbeitsgericht verpflichtet Unternehmen zur tatsächlichen Erfassung der Arbeitszeit. Vorgaben, mittels welchen Systems dies zu erfolgen hat, enthält die Entscheidung aber nicht.

Arbeitszeit ist tatsächlich zu erfassen – bloßes Bereitstellen eines Systems reicht nicht
Der Betrieb

Haben wir Ihr Interesse für DER BETRIEB geweckt?

Sichern Sie sich das DER BETRIEB Gratis Paket: 4 Hefte + Datenbank + App