• Home
  • /
  • Meldungen
  • /
  • Alternative Bilanzierungsansätze für Pensionspläne

17.05.2019

Betriebswirtschaft, Meldung

Alternative Bilanzierungsansätze für Pensionspläne

Beitrag mit Bild

©VRD/fotolia.com

Die European Financial Reporting Advisory Group (EFRAG) hat ein aktuelles Diskussionspapier „Accounting for Pensions Plans with an Asset-Return Promise“ veröffentlicht. Darin werden alternative Bilanzierungsansätze für Pensionspläne mit einer Rendite- und Mindestgarantiezusage vorgestellt.

Das EFRAG-Diskussionspapier erörtert neben der aktuellen Bilanzierungsweise drei Alternativen anhand eines Zahlenbeispiels. Diese Alternativen sind (1) der Capped-Asset-Return-Ansatz, (2) der Fair-Value-Based-Ansatz und (3) der Fulfilment-Value-Ansatz. Darüber hinaus bewertet das Diskussionspapier die Vor- und Nachteile der einzelnen Ansätze anhand der qualitativen Merkmale entscheidungsnützlicher Finanzinformationen.

Stellungnahmen zur Evaluierung der alternativen Bilanzierungsansätze und zu den Fragen im Diskussionspapier können bis zum 15.11.2019 bei EFRAG eingereicht werden.

(DRSC vom 16.05.2019 / Viola C. Didier, RES JURA Redaktionsbüro)

Unsere Empfehlung für tiefergehende Recherchen zum Thema Betriebswirtschaft:
Owlit-Modul „Bilanzrecht (Bundesanzeiger Verlag)“


Weitere Meldungen


Meldung

©HNFOTO/fotolia.com


23.02.2024

DSGVO-Verstoß: Erneute Beschwerde gegen Schufa

Indem die SCHUFA die kostenlose Auskunft systematisch versteckt, verzögert und bewusst Daten vorenthält, verstößt sie laut noyb gegen die DSGVO.

weiterlesen
DSGVO-Verstoß: Erneute Beschwerde gegen Schufa

Meldung

©Andriy Popov/123rf.com


23.02.2024

Jedes sechste Unternehmen hält New Work für „Firlefanz“

Die Arbeitswelt hat sich grundlegend verändert. Während die meisten Unternehmen die Bedeutung von New Work erkannt haben, sagen 17 %, dafür kein Geld zu haben.

weiterlesen
Jedes sechste Unternehmen hält New Work für „Firlefanz“

Steuerboard

Katrin Dorn


22.02.2024

Vermittlungsausschuss legt Ergebnis zum Wachstumschancengesetz vor – Einigung trotzdem offen

Die Sitzung des Vermittlungsausschusses am 21.02.2024 wurde mit großer Spannung erwartet, nachdem der Bundesrat dem Gesetzesentwurf des Wachstumschancengesetzes Ende 2023 seine Zustimmung nicht erteilt und den Vermittlungsausschuss angerufen hatte.

weiterlesen
Vermittlungsausschuss legt Ergebnis zum Wachstumschancengesetz vor – Einigung trotzdem offen

Haben wir Ihr Interesse für DER BETRIEB geweckt?

Sichern Sie sich das DER BETRIEB Gratis Paket: 4 Hefte + Datenbank